Saftiger Johannisbeer-Schmand-Kuchen für die schnelle Kaffeetafel im Juni

Anleitung zum Backen mit Johannisbeeren
Rezept für einen saftigen Johannisbeer Schmand Kuchen

Auf den Kuchen gekommen

Vor drei Wochen habe ich mir für heute die Frist gesetzt endlich mit dem Blog zu starten. Und dann kam relativ direkt die Frage auf, was wohl mein erster Blogbeitrag sein würde…hmm… es sollte etwas Saisonales sein…was auch bei uns im Garten wächst … was ganz leicht von der Hand geht…hmm.

Es fiel mir zugegeben nicht leicht. Irgendwann war der Gedanke ganz plötzlich da. Im vergangenen Jahr um die gleiche Zeit im Juni sollten wir Besuch zum sonntäglichen Kaffee bekommen. Wie das manchmal so ist, steht dieser Termin schon wochenlang im Kalender und man würde meinen, dass man dann gut darauf vorbereitet ist. Naja, das war zugegeben nicht so der Fall. Ich hatte so viel anderes um die Ohren, dass ich mir keine Gedanken gemacht habe, was ich denn auf der Kaffeetafel servieren würde. Und dann war plötzlich Samstag Abend.

Ich hatte nicht mehr ganz so recht Lust in den Supermarkt zu fahren, also schaute ich in den Kühlschrank, was dieser noch so hergab. Dabei viel mir der Becher Schmand in die Hände. Das war doch ein Anfang. Dieser kombiniert mit den roten Johannisbeeren vom Strauch aus unserem Garten war doch eine vielversprechende Kombination.

Kurz bemühte ich das Internet nach Rezeptinspirationen und dann war die Idee schon da. Ein schneller Johannisbeer-Schmand-Kuchen. Nichts Neues. Nichts Innovatives. Nichts Wildes. Dafür aber ein leckerer Klassiker, den man schon bei Oma beim Kaffeekränzchen gegessen hat und jeder gern mag. Ich habe dann das Rezept so gestaltet, dass es noch etwas schneller von der Hand geht und der Teig noch saftiger ist. Dieses schnelle Rezept für die Kaffeetafel im Juni möchte ich Euch nun vorstellen.

 

Was Du brauchst – Zutaten:

Ein Teller mit einem Stück Johanniserbeer Kuchen
Johannisbeeren haben im Juni Saison.
  • 125 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Packung Vanilliezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 Packung Vanille Puddingpulver
  • 1 gestrichener Teelöffel Backpulver
  • 1 Becher Schmand
  • 2 Esslöffel Mandelstifte
  • 150 g rote Johannisbeeren

 

Wie Du es machst – Zubereitung:

  1. Zuerst verrührst Du die 125 g Butter mit 125 g Zucker, dem Päckchen Vanilliezucker und dem Salz.
  2. Danach rührst Du zwei Eier nacheinander hinein, so dass es eine gleichmäßige Masse ergibt.
  3. Von der Packung Puddingpulver nimmst Du einen Esslöffel für die Schmandcreme zur Seite. Den Rest des Puddingpulvers vermengst Du in einer separaten Schüssel mit 175 g Mehl und mit dem gestrichenen Teelöffel Backpulver.
  4. Die Mehlmischung verrührst Du beim Durchketen gleichmäßig zur Eimasse hinein.
  5. Den fertigen Teig gibst Du in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser von 26 cm) und verteilst die gesäuberten Johannisbeeren darauf.
  6. In der nun leeren Teigschüssel vermischt Du ein Ei mit 50 g Zucker, dem Becher Schmand und dem beiseite gestellten Esslöffel Puddingpulver.
  7. Den Kuchenteig mit der Schmandmasse übergießen und darüber die Mandelstifte verteilen.
  8. Die Springform kommt dann ab in den vorgeheizten Backofen bei 180° Grad für 20-25 Minuten.
  9. Mit Deinen Liebsten genießen.
purer Genuss – saftiger Johannisbeer-Schmand-Kuchen

 

So nun ist der erste Beitrag geschrieben. War gar nicht so schwer. Und das wird nun mit meinem Mann gefeiert!

Ich hoffe Euch gefällt mein Kuchen! Ich freue mich über Kommentare und noch mehr, wenn Ihr den Kuchen tatsächlich nachbackt!

Lieben Gruß,

Eure Gabi